Corona-Virus

MASSNAHMEN ZUM SCHUTZ

So bleiben wir und ihr im Escape Game geschützt.

Handhygiene

Vor und nach dem Spiel sollen die Hände gereinigt werden. Während der Spielzeit stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.

Abstand

Der Abstand von 1,5 Metern muss zwischen Spielleiter*in und Gruppe eingehalten werden.

Reinigung

Die Spiele werden nach jedem Spieldurchgang gereinigt und die häufig verwendeten Gegenstände desinfiziert.

Krank darf nicht gespielt werden

Zum Schutz aller sind kranke Personen nicht zugelassen in unseren Spielen.

Neuer Zonenplan

Unser Standort wurde in drei Zonen eingeteilt. Dies verhindert, dass sich zu viele Personen gleichzeitig am selber Ort aufhalten.

Zahlung

Wir sind allen dankbar, die ihren Besuch im Voraus online bezahlen. Vor Ort kann nur noch mit Karte bezahlt werden.

Maskenpflicht

In der Warte-, Empfangs- und Spielzone gilt eine Masketragepflicht.

NEWS

Aktuelle Stellungsnahmen und Informationen

Gemäss der bundesrätlichen Verordnung vom 18. Oktober 2020 gilt die Maskenpflicht neu auch in sämtlichen öffentlich zugänglichen Innenräumen. Dies betrifft auch uns. Unsere Besucher*innen und Mitarbeitenden sind seit dem 19. Oktober 2020 dazu verpflichtet in der Wartezone, in der Empfangszone und in der Spielzone eine Gesichtsmaske zu tragen. Wir hoffen, damit können wir dazu beitragen, den erneuten Ausbruch der Epidemie einzudämmen.

Endlich ist es soweit: Der Geheimgang 188 öffnet seine Tore am Samstag, 6. Juni wieder. Es werden zusätzliche Schutzmassnahmen getroffen, damit alle Anwesenden ausreichend geschützt werden.

Wir wissen nach wie vor nicht, wann wir wieder öffnen dürfen. Aus diesem Grund haben wir zwei Alternativen entwickelt:

Sherlock Down

Im Online Escape Game erlebt ihr eine wilde Reise durch die Schweiz. Um die die Welt zu retten müsst ihr jede Menge Rätsel lösen.

Der erste Roboter

Bei dem neuen, mobilen Spiel erlebt ihr ein herzerwärmendes Spiel bei dem ihr Gregg, den ersten Roboter unserer Zeit kennenlernt.

Der Bundesrat hat den Fahrplan für die Öffnung des Lockdowns bekannt gegeben. Nach momentaner Beurteilung bedeutet das für uns, dass wir bis und mit 7. Juni unsere Tore geschlossen haben werden.

Der Geheimgang 188 schliesst seine Tore. Die Geschäftsleitung hat entschieden, den Spielbetrieb bis mindestens am 30. April einzustellen. Personen mit gebuchten Slots werden persönlich kontaktiert.

Persönliche Mitteilung von Cédric Holenstein und Miro Hintermüller, Geschäftsleitung der Geheimgang 188 GmbH:
Als wir vor vier Jahren dieses kleine Unternehmen gründeten, hätten wir nie gedacht, dass wir jemals in diese Situation kommen würden. Sind wir mal ehrlich: Wir waren zwei Studenten mit einer Idee, die so klein war, wie ein Luftballon. Je länger dieses Projekt heranwuchs, umso grösser wurde auch dieser Ballon, bis er schliesslich aufstieg und der Geheimgang 188 zu einem der erfolgreichsten Escape Game-Anbieter der Schweiz wurde. Unterdessen ist unsere Crew auf 14 Personen angestiegen und wir hatten bisher das Glück, dass wir mit unserer Mannschaft nur durch sehr wenige Stürme fliegen mussten. Bis die Corona-Krise kam. Nach reiflicher Überlegung sind wir zum Entschluss gekommen, dass es jetzt an der Zeit ist, die Flamme zu drosseln und an Höhe zu verlieren. Eine temporäre Schliessung ist der einzig richtige Schritt. Wir wollen unsere Besucher*innen und unsere Mitarbeitende schützen. Die momentane Corona-Krise erfordert von uns allen ein solidarisches Handeln ganz unabhängig von den behördlichen Massnahmen. Wir sitzen alle im selben Heissluftballon.

Wir werden alle persönlich benachrichtigen, die momentan noch gebuchte Slots bei uns haben.

Auf das bald Normalität einkehrt.

Cédric & Miro

Der Bund hat heute die Massnahmen im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus’ verschärft. In Absprache mit der kantonalen Behörde können wir bestätigen, dass wir von den neu getroffenen Massnahmen nicht betroffen sind. Das heisst, das wir vorerst die Tore zu unseren Katakomben offen halten.

Folgende Regeln gilt es zu beachten:

  • Wenn ihr krank seid, dürft ihr unser Angebot leider nicht nutzen.
  • Bitte reinigt eure Hände vor und nach dem Spiel.
  • Falls jemand aus eurer Gruppe in den letzten 14 Tagen in einer Krisenregion (Italien, China, Südkorea, Iran) war, können wir euch leider nicht spielen lassen. Bitte kontaktiere uns im Vorfeld, wir finden eine Lösung.

Folgende Massnahmen haben wir getroffen: Wir haben unseren Reinigungsintervall erhöht und desinfizieren regelmässig relevante Spielgegenstände.

Wir nehmen die Lage ernst und beobachten die Situation genau. Wir informieren euch weiterhin über unsere Kanäle.

Zum Schluss: Bleibt gesund, lacht und geniesst das Leben!

Sie sind Journalist*in und benötigen Informationen zu unserem Unternehmen? Besuchen sie unseren Mediencorner.